Mehr Entlastung durch ein professionelles BestattungsunternehmenMehr Entlastung durch ein professionelles Bestattungsunternehmen


über mich

Mehr Entlastung durch ein professionelles Bestattungsunternehmen

Es ist immer schwierig, einen geliebten Menschen zu verlieren. Wenn man sich in dieser Zeit, die man eigentlich gerne mit der Trauer verbringen möchte, auch noch mit Formalitäten bezüglich der Bestattung beschäftigen muss, hat man keinen Raum den Verlust richtig zu verarbeiten. In solchen Fällen ist es sinnvoll, schon vorab mit einem Bestattungsunternehmen Kontakt aufzunehmen und bereits benötigte Dokumente zu hinterlegen und über die Wünsche der Hinterbliebenen und des Betreffenden zu sprechen. Diese Firmen sind darauf spezialisiert, Ihnen den würdevollen Abschied von Ihrem Angehörigen zu ermöglichen und erledigen dabei noch die ganzen Behördengänge im Hintergrund, damit Sie Raum für Ihre Trauer haben. Nutzen Sie daher die Entlastung, die Ihnen der Service eines Bestattungsunternehmens bietet. Schauen Sie auf diesem Blog um und nutzen Sie die Kommentarfunktion, um sich mit anderen Lesern auszutauschen und Ihre Erfahrungen mitzuteilen!

letzte Posts

Die Kunst der Trauerfeier: Unterstützung der Bestatter
12 Juli 2024

Wenn man einen geliebten Menschen verliert, ist de

Einen Abschied planen: Die wichtigsten Schritte zur Bestattung
25 Juni 2024

Der Verlust eines geliebten Menschen ist eine der

Die Bestattung im Wald - Eine natürliche Verbindung
31 Mai 2024

In den letzten Jahren hat sich ein Trend hin zu um

Erdbestattung und mehr: Wünsche festhalten
31 Mai 2024

Die Vorbereitung eines Abschieds ist ein wichtiger

Wissenswertes zur Einäscherung: Ein Leitfaden für Interessierte
24 Mai 2024

Die Einäscherung ist eine immer häufiger gewählte

Waldbestattungen - ein neuer Trend in der Natur

Das Thema Waldbestattung wird in der heutigen Zeit immer wichtiger für viele Menschen. Woran das liegt, lässt sich an verschiedenen Faktoren ablesen. Nicht nur, dass eine solche Bestattung nachhaltiger ist, auch die Kosten sind deutlich niedriger als auf einem herkömmlichen Friedhof. Hinzu kommt, dass man auf die aufwändige und zeit- oder kostenintensive Grabpflege verzichten kann. Schauen wir uns die einzelnen Faktoren einmal genauer an.

Was darf man sich unter einer Waldbestattung vorstellen?
Bestattungen in Waldflächen sind nicht überall erlaubt, sondern es müssen dafür bestimmte Wälder genutzt werden. Diese werden klar für Bestattungen freigegeben und entsprechend verwaltet. Zudem dürfen in solchen Wäldern nur Urnen bestattet werden, welche kompostierbar sind. Im Endeffekt verschwinden somit mit der Zeit die Spuren im Boden vollständig. Es gibt dementsprechend auch keine Grabsteine, sondern meist wird an den Bäumen, an denen die Person beerdigt wurde, nur eine Plakette angebracht. Je nach Wald und Fläche kann auch auf diese Plaketten verzichtet werden.

Niedrige Kosten in allen Belangen
Viele Menschen entscheiden sich schon zu Lebzeiten für eine Bestattung im Wald, weil diese Form der Bestattung mit geringeren Kosten verbunden ist. Anstatt auf einem Friedhof für viele Jahre ein Grab pachten zu müssen, ist der Platzbedarf bei einer Bestattung im Wurzelwerk eines Baumes deutlich geringer und somit günstiger. Auch die Pflege des Grabes entfällt, was die Angehörigen entlastet und ebenfalls keine Kosten verursacht. Auch Kosten für Grabsteine und Bepflanzungen entfallen, was sich auf Dauer sehr deutlich bemerkbar macht.

Unterschiedliche Formen der Waldbestattung abhängig vom Anbieter
Insgesamt gibt es mittlerweile sehr viele unterschiedliche Anbieter, welche eine Bestattung unter Bäumen oder in einem Wald ermöglichen. Es handelt sich dabei in der Regel um privat betriebene Waldflächen, welche von Förstern gehegt und in Schuss gehalten werden. So wird unter anderem sichergestellt, dass die Totenruhe eingehalten wird und die Bäume, in deren Wurzelwerk die Urnen liegen, nicht gefällt werden. Friedwald, RuheForst und Ruhewälder werden diese Bereiche genannt, in denen eine Bestattung unter Bäumen möglich ist. Doch auch einige Friedhöfe bieten mittlerweile die Möglichkeit an, sich direkt unter einem Baum auf dem Friedhof bestatten zu lassen. Hier ist es dann auch möglich kleine Grabsteine mit den Daten der Toten aufzubauen und somit einen sichtbaren Platz für die Trauer zu haben.

Insgesamt lässt sich allerdings feststellen, dass immer mehr Menschen eine Beisetzung in einem Wald bevorzugen. Nicht nur aus Gründen der Romantik und der Naturverbundenheit, sondern auch, um den eigenen Nachfahren hohe Kosten für die Bestattung und die Grabpflege zu ersparen. In jedem Fall gibt es mittlerweile sehr viele Möglichkeiten, sich sicher in einem Wald bestatten zu lassen.