Mehr Entlastung durch ein professionelles BestattungsunternehmenMehr Entlastung durch ein professionelles Bestattungsunternehmen


über mich

Mehr Entlastung durch ein professionelles Bestattungsunternehmen

Es ist immer schwierig, einen geliebten Menschen zu verlieren. Wenn man sich in dieser Zeit, die man eigentlich gerne mit der Trauer verbringen möchte, auch noch mit Formalitäten bezüglich der Bestattung beschäftigen muss, hat man keinen Raum den Verlust richtig zu verarbeiten. In solchen Fällen ist es sinnvoll, schon vorab mit einem Bestattungsunternehmen Kontakt aufzunehmen und bereits benötigte Dokumente zu hinterlegen und über die Wünsche der Hinterbliebenen und des Betreffenden zu sprechen. Diese Firmen sind darauf spezialisiert, Ihnen den würdevollen Abschied von Ihrem Angehörigen zu ermöglichen und erledigen dabei noch die ganzen Behördengänge im Hintergrund, damit Sie Raum für Ihre Trauer haben. Nutzen Sie daher die Entlastung, die Ihnen der Service eines Bestattungsunternehmens bietet. Schauen Sie auf diesem Blog um und nutzen Sie die Kommentarfunktion, um sich mit anderen Lesern auszutauschen und Ihre Erfahrungen mitzuteilen!

letzte Posts

Die Kunst der Trauerfeier: Unterstützung der Bestatter
12 Juli 2024

Wenn man einen geliebten Menschen verliert, ist de

Einen Abschied planen: Die wichtigsten Schritte zur Bestattung
25 Juni 2024

Der Verlust eines geliebten Menschen ist eine der

Die Bestattung im Wald - Eine natürliche Verbindung
31 Mai 2024

In den letzten Jahren hat sich ein Trend hin zu um

Erdbestattung und mehr: Wünsche festhalten
31 Mai 2024

Die Vorbereitung eines Abschieds ist ein wichtiger

Wissenswertes zur Einäscherung: Ein Leitfaden für Interessierte
24 Mai 2024

Die Einäscherung ist eine immer häufiger gewählte

Wissenswertes zur Einäscherung: Ein Leitfaden für Interessierte

Die Einäscherung ist eine immer häufiger gewählte Bestattungsform. Dieser Artikel bietet einen umfassenden Überblick über das Thema und beantwortet einige der am häufigsten gestellten Fragen.

 

Definition

Eine Einäscherung, auch Kremation genannt, ist der Prozess, bei dem der Körper einer verstorbenen Person in einem speziellen Ofen, dem Krematorium, verbrannt wird. Bei diesem Vorgang wird der Körper bei hohen Temperaturen in Asche umgewandelt. Die zurückbleibende Asche wird dann den Angehörigen übergeben, die diese in einer Urne aufbewahren oder verstreuen können.

 

Ablauf

Der Prozess beginnt mit der Vorbereitung des Verstorbenen. Der Körper wird dafür in einem Sarg platziert. Vor der Verbrennung findet häufig eine Trauerfeier statt, bei der sich Angehörige und Freund*innen vom Verstorbenen verabschieden können. Im Krematorium wird der Sarg dann in den Kremationsofen geschoben und bei Temperaturen zwischen 800 und 1.200 Grad Celsius verbrannt. Dieser Vorgang dauert in der Regel ein bis zwei Stunden. Nach der Kremation wird die Asche gesammelt und in eine Urne gefüllt.

 

Vorteile

Ein wesentlicher Vorteil ist die Flexibilität bei der Wahl des Bestattungsortes. Während bei einer traditionellen Erdbestattung ein fester Grabplatz erforderlich ist, kann die Asche des Verstorbenen an verschiedenen Orten beigesetzt oder verstreut werden. Dies ermöglicht es den Angehörigen, einen Ort zu wählen, der für sie von besonderer Bedeutung ist.

Zusätzlich dazu gelten Kremationen oft als kostengünstiger im Vergleich zu traditionellen Erdbestattungen. Die Kosten für Särge, Grabstätten und Grabpflege entfallen weitgehend, was die finanzielle Belastung für die Hinterbliebenen verringern kann.

 

Rechtliche Rahmenbedingungen

In der Regel muss eine Kremation durch eine zweite Leichenschau bestätigt werden, um sicherzustellen, dass keine unnatürliche Todesursache vorliegt. Es gibt zudem Vorschriften zur Aufbewahrung und Beisetzung der Asche. In manchen Ländern ist die Beisetzung der Asche nur auf Friedhöfen erlaubt, es gibt jedoch Ausnahmen, zum Beispiel bei Seebestattungen.

 

Kremation und Umweltschutz

Ein weiterer Aspekt, der bei der Entscheidung für eine Einäscherung berücksichtigt werden sollte, ist die Umweltfreundlichkeit. Moderne Krematorien sind mit Filteranlagen ausgestattet, die Schadstoffe aus den Abgasen entfernen. Dennoch bleibt die Frage, wie umweltfreundlich die Kremation im Vergleich zu anderen Bestattungsformen ist. Erdbestattungen benötigen mehr Platz und Ressourcen für die Pflege von Gräbern, während Kremationen Energie für den Verbrennungsprozess benötigen. Beide Bestattungsformen haben also sowohl Vor- als auch Nachteile aus ökologischer Sicht.

 

Fazit

Die Entscheidung für eine Einäscherung ist eine sehr persönliche und individuelle Wahl. Dabei spielen sowohl praktische als auch emotionale Faktoren eine Rolle. Dieser Leitfaden bietet einen ersten Überblick über die wichtigsten Aspekte rund um das Thema. Weitere Informationen und persönliche Beratung können helfen, die beste Entscheidung für sich und die Angehörigen zu treffen.

 

Gerne können Sie weitere Informationen hierzu beispielsweise auf der Webseite der Flammersberger Bestattungshilfe mit Herz GmbH finden.